Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Wilde Ilse sagt nix zu traditionellem Affenpocken-Theater

Last updated on 27. Mai 2022

Moin Leute, ich grüße Euch wieder. Ich bin mir nicht sicher, ob Politik und Medien mal wieder Realsatire-Wochen ausgerufen haben, denn was bitte ist los? Affenpocken? Sicher. Morgen sind wir alle tot. Natürlich nur, wenn wir uns nicht dagegen impfen lassen. Anstatt Bratwurst für den Pieks gibt es dann Bananenshake, oder wie? Ich sag dazu nix.

Ich kann allerdings alle Affen beruhigen: Der Mensch stammt nicht vom Affen ab.

Macht Euch keine Sorgen. Ihr habt nichts damit zu tun. Definitiv nicht, denn erstens gelten diese 150 Jahre alten Evolutionstheorien inzwischen als überholt. Zweitens ist davon auszugehen, dass kein einziger Affe freiwillig diesen Affenscheiß konsumieren würde, den uns einige Politikhandlanger-Medien da servieren wollen.

A propos über hundert Jahre alte wissenschaftliche Erkenntnisse. Manche davon halten sich hartnäckig bis in die heutige Zeit. Habt Ihr Euch mal gefragt, warum in den Medien aktuell verlautbart wird, dass afrikanische Behörden jetzt vor der Hortung von Impfstoff warnen. Wieso Afrika?

Ich musste feststellen, dass das nur zu verstehen ist, wenn man sich mit guter deutscher Wissenschaftstradition auskennt. Das Robert-Koch-Institut, das sind ja die, denen wir unseren gesunden Menschenverstand anvertrauen, weil es so ehrenvolle und objektiv, also ohne Eigeninteresse, forschende Wissenschaftler sind. Deshalb darf man die Ergebnisse dieses Instituts auch nicht anzweifeln. Schließlich haben die sich schon seit Generationen eine Affenarbeit gemacht, um Grundlagenforschung zu betreiben, und sie haben Jahrhunderte an Erfahrung auf dem Buckel.

Ein Hinweis auf die gute alte Tradition ist der Namensgeber des Robert-Koch-Instituts. Selbst beim Deutschlandfunk hat man vor einigen Jahren schon gemerkt: Hupps, es könnte vielleicht sein, dass ausgerechnet Robert Koch an kranken Afrikanern Menschenexperimente durchgeführt hat, um Gegenmittel gegen Krankheiten zu testen. So konnte er sein wissenschaftliches Renommee aufbauen.

Macht nix, ist lange her. Und er hat ja schließlich europäischen Menschen geholfen. Ich sag dazu nix.
In dem besagten Artikel im Deutschlandfunk kommt außerdem jemand zu Wort, der von einem Impfskandal 2012 in Gouro erzählt. Dort hatte die Bill- und Melinda-Gates-Stiftung eine Impfkampagne gegen Meningitis unterstützt. Viele Menschen, darunter viele Kinder, seien an den Impfnebenwirkungen gestorben oder schwer erkrankt. Aber he, was soll´s. Afrika ist weit weg, oder? Da gelten doch andere Regeln als in Europa, nicht wahr?

Das tut der wissenschaftlichen Reputation von Robert Koch oder gar der Bill- und Melinda-Gates-Stiftung keinen Abbruch.

Politiker sind Menschen und keine Affen. Deshalb entzünden sie das Impf-Feuer und der Großteil der Medien legt dann schön die Kohlen obendrauf. Und schließlich brennt dem Großteil der Bevölkerung völlig der Kittel und er starrt gebannt und in Todesangst auf die Zahlen des Robert-Koch-Institutes.

Jetzt mal im Ernst. Das würde doch keinem Affen passieren. Schließlich kümmern Primaten sich um das Wohl der Gruppe, haben Empathie, Gerechtigkeitssinn und, wenn man dem Affenforscher Frans de Waal Glauben schenken darf, insgesamt ein hohes Bewusstsein und Moralverhalten.

Leute, ich wünsche Euch in diesem Sinne ein affenstarkes Wochenende. Bis nächsten Samstag, Eure Ilse.


Unterstützen mit einem Abo: https://www.frischesicht.de/unterstuetze-frische-sicht/

Unterstützen Sie uns mit einer Spende: IBAN NL17BUNQ2045314502

Verwendungszweck: Spende

Sie können uns auch mit Bitcoin unterstützen

Bitcoin Adresse: 35kAeRvsv5o6y3rCbWRUpsjw9dGyjBmPAp

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung des freien Journalismus

————————

Die Redaktion ist um das Abbilden eines breiten Meinungsspektrums bemüht.

Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln!

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz 

(Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

drucken
5 6 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Max Axel Jurke
Max Axel Jurke
6 Monate zuvor

Irgendwie läuft die ganze Berichterstattung über die Affenpocken ja doch wieder auf Panikmache hinaus, nur viel raffinierter als bei Corona. Die Pharmalobby und deren Mitabsahner in Politik und Wirtschaft lechzen immer nach dem großen Geschäft. Die inzwischen arlamierenden Zahlen von Kolladeralschäden bei Impftrotteln lassen diese kriminelle Bande kalt. Lasse mich auf gar keinen Fall impfen, noch nicht mal wenn ich deswegen in’s Gefängnis müßte und rate davon ab wo immer sich die Möglichkeit bietet.
(Nebenbei, die offizielle Hymne vom Donbass gefällt mir sehr. Was für schöne Mädchen bzw. Frauen, die obendrein auch noch sooo schön singen können.
Gruß Max Axel Jurke aus Neustadt an der Weinstraße

© Frische Sicht 2020
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x