Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Künstliche Matrix VS. Natur ….how to survive?

Last updated on 31. März 2022

Ja ja! Richtig gehört bzw. gelesen – eine “künstliche Matrix” ist nun mal zum Scheitern verurteilt, ob sie es glauben oder nicht, meine lieben Leser.

“Fragil” ist unsere Welt bereits in einem Höchstmaß geworden, sodass sich verwöhnte Zivilisationsgeister in “Schlaraffia” mit kunterbunt befüllten Supermarktregalen wenigstens schon einmal vorstellen können, wie es sich denn anfühlt, wenn Krieg, zerstörte Infrastruktur und Komplexität den Weg in die Normalität abschneidet – gewaltige Bilder aus dem ukrainischen Kriegsgebiet lässt jeden, der will, mitfiebern, um zu begreifen: Leid, Gewalt, Hunger und Tod sind real.

Auch wenn ich persönlich davon überzeugt bin, dass der Krieg sich nicht weiter auf andere Länder ausdehnen wird, so werden wir dennoch gerade in dieser Hinsicht eines Besseren belehrt:

Die Zusammenhänge aller ökonomischen Strukturen einer “globalan” Welt zeigen im Notfall ihre peinliche Untauglichkeit !

Eine unlogische und “künstlich” erzeugte Matrix, die sich am Besten aufgrund der Tatsache wiederspiegelt, dass ein ach so fortschrittliches Land wie Deutschland sich nicht selbst “ernähren” könnte!

Ja ja, richtig gehört bzw. gelesen, dieses Land kann aufgrund der geringfügigen landwirtschaftlichen Erzeugnisse die eigenen hungrigen Mäuler im Sonderfall (?) nicht stopfen. Selbstversorgung – Fehlanzeige.

Schon das trifft den Begriff “künstliche Matrix” doch auf den Punkt, bedenkt man den Aufwand, die irrsinnigen Umwege, Herstellungsmechanismen und Transportwege, die durch den Import aus dem Ausland gewährleistet werden müssen.

Nun wackelt aufgrund der unverantwortlichen Weltpolitik unserer Globalisten dieses ganze System, aber nicht, weil wir keine Ackerflächen haben, um selbst gutes Obst und Gemüse anzubauen, nicht weil wir keinen gesunden Boden haben, oder Bauern, die mit Rat und Tat sofort zur Sache gehen würden, nein!

So ziemlich jedem dürfte langsam klar werden, diese Regierung hat nicht vorgebeugt, diese Regierung hat nicht mitgedacht. Oder hat sie das durchaus? Denn blitzschnell werden auch schon einmal 100 Milliarden Euro in Waffen investiert ?

Nicht in Bauern. Nicht in Böden. Nicht um die Bevölkerung abzusichern, welche wächst und wächst und wächst. Täglich alleine im bayrischen München, durch ca. 1000 hungrige, ankommende Seelen aus dem Kriegsgebiet der Ukraine…..ist das alles “düster”, nicht wahr?

So!

Jetzt aber Schluss mit dem Gejammer! Ich habe nämlich auch eine unfassbar gute Nachricht!

Die Böden sind da! Die Sonne ebenso und der Regen kommt gelegentlich auch, trotz aller geoingeneerten künstlichen Matrix…ähhh…Regenbildung!

Öffnet man nämlich die Augen, wird man demnächst wieder feststellen:

Alles blüht und grünt, wohin man blickt und der Mensch blickt dann zu 95 % auf natürlich wachsende Pflanzen – die er essen und verzehren kann !

Diese “künstliche Matrix” hat nicht nur Künstlichkeit erschaffen und die Tatsache, dass die Menschen ihren Bezug zur Natur und der Ursprünglichkeit aller Dinge verloren haben, sie vergaßen die WUNDER und die Annehmlichkeiten, die uns Mutter Erde für ca. 8 Monate im Jahr in unseren geographischen Gefilden schenkt – und zwar ganz ohne, dass wir mühsam die Setzlinge in den Boden bringen müssen, um danach Kartoffeln ernten zu können und ganz ohne landwirtschaftliches teures, schweres Gerät.

Ein Aufenthalt im Grünen von ein paar Stunden kann nämlich eine satte Ernte bedeuten:

eben an Gräsern, Blättern, Kräutern, Blumen, Knospen, Pilzen und Rinden, die zum Verzehr gedacht und/oder sogar als Heilpflanzen und Medizin zu nutzen sind!

Zugegeben, den Kartoffenstampf oder den Schokokuchen ersetzt all das Gute direkt aus erster Hand von Mutter Erde nicht, jedoch findet man hier – und ich möchte betonen, NUR hier, die geballte Ladung an allem was der Mensch täglich braucht: 
Proteine, Kohlehydrate, Vitamine, Kieselsäuren, Mineralstoffe, ätherische Öle und sogar Sauerstoff – unschwer an der grünen Farbe der meisten Pflanzen zu erkennen, die durch Photosynthese zum Leben erwachen.

Ist das etwa keine gute Nachricht? Also ich finde schon! Ich komme jetzt erst richtig in Fahrt, stellte ich mir nämlich durchaus die Frage jedes Jahr, seit ich mich der Leidenschaft des Kräuter Sammelns hingebe, “wohin mit der ganzen Ernte?”

Ich verschenkte meine hochwirksamen Tees und Tinkturen, die sogar Schmerzen und Fieber senken können, denn sogar Salicin ist in manchem Wunderbaum enthalten, in der Leber zu Salicylsäure umgewandelt, wirkt der Stoff wie Aspirin, nur eben ohne dem Besuch einer künstlichen Matrix Apotheke im Vorfeld. 

Ich wusste oftmals nicht wohin mit all dem frischen “Gemüse aus erster Hand” – von Giersch, über Kresse bis hin zu Brennesseln und den vielen weiteren wundervollen Wildkräutern. Sammelt man doch immer zuviel – aus Euphorie und Glückseligkeit heraus.

Das könnte sich demnächst ändern, es gibt dann nämlich viel zu tun, sollte sich das “düstere” Bild einer totalen Wirtschaftskrise abzeichnen, dann ab in Wald und Flur liebe LeserInnen!

Düster ist doch nur eine künstlich erschaffene Matrix – nicht jedoch der Ursprung allen Seins. 
Und die Sache mit der Umgewöhnung kriegen wir auch noch hin. 

Mit Vorfreude ins Licht wo alles wächst, eure 

Bettina Gorzolla


Unterstützen mit einem Abo: https://www.frischesicht.de/unterstuetze-frische-sicht/

Unterstützen Sie uns mit einer Spende: IBAN NL17BUNQ2045314502

Verwendungszweck: Spende

Sie können uns auch mit Bitcoin unterstützen

Bitcoin Adresse: 35kAeRvsv5o6y3rCbWRUpsjw9dGyjBmPAp

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung des freien Journalismus

————————

Die Redaktion ist um das Abbilden eines breiten Meinungsspektrums bemüht.

Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln!

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz 

(Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

drucken
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Oldest
Newest Most Voted
Inline Feedbacks
View all comments
Stefan
Stefan
4 Monate zuvor

Die Autorin sollte den Begriff “Matrix” nochmal nachrecherchieren und außerdem auch nochmal sicherstellen, ob Gräser, Blätter, Kräuter, Blumen, Knospen und Rinden tatsächlich so gut zur Ernährung sind, obwohl sie doch größtenteils nicht mal für den Menschen verdaulich sind.

© Frische Sicht 2020
1
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x