Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Ich war doch immer schon dabei!? – Ein Kommentar

Last updated on 20. September 2021

Die Diskussionskultur in Deutschland sieht heute so aus:
“Ich will nicht hören, was mein Verstand nicht zulassen will.”

Dies ist keine Diskussionskultur mehr, sondern eine “Ich will meine Ruhe”-Kultur und dafür mache ich auch alles mit, was man von mir verlangt wird! Solange ich mein Brot, Bier und Spiele habe.

  • “Freigang” zwischen 5 und 21 Uhr ist doch vollkommen ausreichend?
  • “Einsperren” alleine Aufgrund eines positiven Tests, der ohne klinische Anamnese keine Infektion nachweisen kann?
  • “Grundrechtsdiebstahl” auf Basis einen Zahlenwerts, der von den Verordnungsgebern politisch bestimmt wird und nicht auf wissenschaftlichen Tatsachen beruht? Dies wird sogar seitens der Verordnungsgeber so kommuniziert.
  • “Sauerstoffraub” ohne eindeutige wissenschaftliche Studienlage dazu?
  • “Kindeswohlignoranz” basierend auf reinen Behauptungen. Trotz fundierter Gutachten und Urteilen diverser Richter, die ein gegenteiliges Handeln fordern?

Ob diese Maßnahmen wirklich begründet sind?

Muss ja so sein, weil sonst würden diese ja nicht beschlossen werden. War doch immer schon so. Vor fast 90 Jahren in ganz Deutschland und vor fast 70 Jahren in Ostdeutschland…

Die Herrschenden wollten immer nur unser Bestes und haben es bisher immer geschafft, einen Grund für einschneidende Maßnahmen zum Schutz der Bevölkerung zu finden. Diese Personen schaffen es sogar immer wieder dafür gewählt und bejubelt zu werden.

Es waren immer Minderheiten, welche die wahren Absichten dieser Herrschenden erkannt und benannt haben.

Und immer waren es diese Minderheiten, die dafür beschimpft und verfolgt wurden. Beim Blick in Geschichtsbücher erstaunt es immer wieder, dass sich im Nachhinein viele Menschen diesen kritischen Minderheiten zugehörig gefühlt haben wollen… Warum blieben diese Minderheiten dann aber immer Minderheiten?

Die Digitalisierung sorgt zwar dafür, dass die heutigen kritischen Minderheiten schnell identifiziert und gegebenenfalls auch zensiert werden können. Der große Vorteil ist allerdings, dass im Rückblick sehr leicht festzustellen sein wird, wer sich tatsächlich für Demokratie und Rechtsstaatlichkeit eingesetzt hat. Diese digitale Chronik ist kein “Joker” mehr, sondern wird der “schwarze Peter” für diejenigen sein, die jetzt schweigen und das herrschende “Unrecht” nicht deutlich benennen.

Name ONE time in human history when the group fighting to ban books and censor speech were the good guys.

Vivek Ramaswamy @VivekGRamaswamy

Anm. d. Red.

Anbei die Dokumentation vom 21.4.2021: “Mit Fäusten gegen die Demokratie – so brutal geht Berlins Polizei gegen Demonstranten vor” von Boris Reitschuster:

————————–—

Unterstützen mit einem Abohttps://www.patreon.com/frischesicht

Unterstützen Sie uns mit einer Spende: IBAN NL17BUNQ2045314502

Verwendungszweck: Spende

Sie können uns auch mit Bitcoin unterstützen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist bitcoin-qr-logo.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-12-09-um-19.13.38.png

Bitcoin Adresse: 35kAeRvsv5o6y3rCbWRUpsjw9dGyjBmPAp

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung des freien Journalismus

————————

Die Redaktion ist um das Abbilden eines breiten Meinungsspektrums bemüht.

Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist shutterstock_1030401787.jpg

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz 

(Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

image_printdrucken
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x