Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Die staatliche Repression gegen impfkritische Ärzte geht weiter

1">

Haussuchung bei einer weiteren impfkritischen Ärztin in Duderstadt

Am 13.01.2021 wurden Privaträume, Praxis und die Scheune des praktischen Arzt und Homöopathen Rolf Kron(1) in Kaufering in Oberbayern von der Polizei durchsucht. Ihm wird laut eigener Aussage die Ausstellung von Gefälligkeits- oder gefälschten, sogenannten ›Masken‹-Attesten vorgeworfen, also Attesten, mit denen den Patientinnen und Patienten die medizinische Kontra-Indikation des Tragens einer Gesichtsmaske bescheinigt wird.(2) Rolf Kron hat mit Dr. med Carola Javid-Kistel und Ulrike Gerstmayer unter anderem den Band Krank geimpft. Betroffene erzählen(3) herausgebracht. Kron und Javid-Kistel engagieren sich seit Jahrzehnten gleichermaßen in der impfkritischen Aufklärung und sind beide Ärzte für Aufklärung(4)

Fast folgerichtig, möchte man meinen, hat am Mittwoch, den 20.01.2021, auch bei Dr. Javid-Kistel in Duderstadt eine Durchsuchung der Praxisräume stattgefunen, bei der die Akten von 18, vorher festgelegten Patienten und Patientinnen beschlagnahmt werden sollten, um mit diesen den gegen Dr. Javid-Kistel erhobenen, identischen Vorwurf der Straftat zu beweisen, gefälschte ›Masken‹-Atteste und Impfunfähigkeitsbescheinigungen ausgestellt zu haben. 

Laut Dr. Javid-Kistel gaben sich gegen 12:30 Uhr zwei Kriminalpolizisten in Zivil fast die Klinke mit den letzten Patienten vor der Mittagspause in die Hand, und gaben an, eine Durchsuchung der Praxisräume durchführen zu wollen. Der telephonisch hinzugezogene Rechtsbeistand wies zunächst daraufhin, daß der Durchsuchungsbefehl nicht von einem Staatsanwalt, sondern nur einer Fachangestellten unterschrieben und damit nicht rechtsgültig sei. Ein weiteres, daraufhin von den Beamten vorgelegtes Exemplar trug laut Dr. Javid-Kistel weder eine leserliche Unterschrift, noch Stempel oder Siegel und ist damit ebenfalls nichts rechtsgültig. Gleichwohl verschafften sich die Polizeibeamtem zu diesem Zeitpunkt Zugang zu den Praxisräumen und nahmen die Durchsuchung vor. Auf Aufforderung zur schriftlichen Bestätigung der Beschlagnahmung der Akten widersprach Dr. Javid-Kistel ausdrücklich dem polizeilichen Handeln, weil es sich hier um sensible Patientenakten handele und damit gezielt die ärztliche Schweigepflicht umgangen würde. Sie kündigte außerdem an, gegen sämtliche an der Aktion beteiligte Polizisten und Polizistinnen Strafanzeige zu stellen.

›Ein wichtiges Zeichen, daß wir viele sind und für unsere Rechte zusammenstehen!‹

Simultan hatte Dr. Javid-Kistel eine Sprachnachricht verschickt, in der sie über die geplante polizeiliche Maßnahme vor ihrer Praxis informierte und dazu aufforderte, diese Nachricht zu teilen, zu ihrer Praxis zu kommen und eine Spontandemonstration durchzuführen. Laut Dr. Javid-Kistel versammelten sich daraufhin ca. 80–100 Demonstranten und Demonstrantinnen aus Duderstadt, Heiligenstadt, Göttingen, Kassel, Hannover und Braunschweig vor ihrer Praxis, zu denen die Ärztin sprach und über die polizeiliche Maßnahme informierte, während die Demonstrantinnen und Demonstranten in Richtung der Polizei skandierten: ›Schämt Euch! Schämt Euch! Schämt Euch!‹ Bei diesen bedankte sich Dr. Javid-Kistel im Gespräch mit dem Autor am Abend ausdrücklich für die Solidarität: ›Es ist schön, daß soviele Spaziergänger aus Duderstadt und Heiligenstadt spontan zur Unterstützung gekommen sind. Und es ist sehr wichtig als Zeichen, daß wir viele sind und für unsere Rechte zusammenstehen, wenn es hart auf hart kommt.‹ 

Laut der Ärztin handele es sich bei der Durchsuchung und der erwartbaren Anklage um den klar erkennbaren Versuch, sie für ihre impfkritische Arbeit juristisch mundtot zu machen und in Duderstadt und darüber hinaus nachhaltig zu desavouieren. Während ihrer Rede an der Spontandemo sagte sie weiter: ›Ich habe mich immer an das Genfer Gelöbnis gehalten und alles in meiner Macht Stehende für das Wohl meiner Patienten und Patientinnen getan und dabei immer mit der gebotenen ärztlichen Sorgfaltspflicht gearbeitet. Die gegen mich erhobenen Vorwürfe sind vollkommen haltlos und entbehren jeder Grundlage. Laut Augenzeugen hatte die Polizei in der Nähe der Praxis weitere Kräfte postiert und offenbar mit deutlich mehr oder gewalttätigeren Demonstranten und Demonstrantinnen gerechnet. Laut Demonstrationsteilnehmern fielen Mitglieder der Antifa – beziehungsweise richtiger ›Transantlantifa‹ – durch ihr wie üblich aggressives Verhalten gegenüber Demonstrationsteilnehmern und Demonstrationsteilnehmerinnen auf, insbesondere wurden wieder von bereits bekannten Photographen der ›Transantlantifa‹ rechtswidrig Portraitaufnahmen einzelner Demonstrationsteilnehmer und Demonstrationsteilnehmerinnen angefertigt, eine weitere, bekannte Praxis der Einschüchterung und Verunsicherung. Laut Augenzeugen hielt sich die Polizei hingegen gegenüber den Demonstranten und Demonstrantinnen zurück und nahm keine Personalien auf. 

Gegen 15:30 Uhr war die Demonstration beendet und Dr. Javid-Kistel praktizierte trotz der stattgefundenen Haussuchung erneut, um ihre Patienten und Patientinnen auch unter diesen Umständen nicht im Stich zu lassen.

Vor dem Hintergrund der zunehmenden staatlichen Repression bittet Frau Dr. Javid-Kistel nachdrücklich um Spenden für das Ärztehilfswerk Weißer Kranich:
Weißer Kranich Ärztehilfswerk
IBAN: DE54764600150000230120

  1. http://www.rolf-kron.de/ 21.01.2021.
  2. https://youtu.be/MiDuCYQ0TdA 21.01.2021.
  3. http://d-nb.info/1205390790 21.01.2021.
  4. https://www.ärzte-für-aufklärung.de/ 21.01.2021.

Bildnachweis: Symbolbild ©Lubo Ivanko/ shutterstock

————————–—-

Unterstützen mit einem Abohttps://www.patreon.com/frischesicht

Sie können uns auch mit Bitcoin unterstützen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist bitcoin-qr-logo.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-12-09-um-19.13.38.png

Bitcoin Adresse: 35kAeRvsv5o6y3rCbWRUpsjw9dGyjBmPAp

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung des freien Journalismus

————————-

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist shutterstock_1030401787.jpg

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz 

(Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.Lu

image_printdrucken
  1. []
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x