Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Die Kunst der Verleumdung

Last updated on 19. Oktober 2021

Ich habe schon oft davor gewarnt, dass Menschen vorsichtig sein sollen, wenn sie extreme Meldungen lesen, welche scheinbar ihre Meinung bestätigen. Von der Brutkastenlüge über die Massenvernichtungsmittel des Iraks bis zu den “Schwarzen” Soldaten Gaddafis, die angeblich Mittel bekamen, damit sie die Zivilbevölkerung leichter vergewaltigen konnten. Alles Lügen, die aber erfolgreich Kriege möglich gemacht haben. Nun gilt es aber auch angeblich alternative extreme Meldungen mit Vorsicht zu genießen. Denn viele werden durch Geheimdienste platziert, um sie dann über “Faktenchecker” medienwirksam “aufzudecken“, um daraus eine grundsätzliche Ablehnung aller Inhalte zu konstruieren, die nicht aus “offiziellen” Quellen stammen.

Als Q-Anon sein Unwesen trieb und vielen Menschen den Kopf verdreht, warnte ich inständig, zu erkennen, dass es bewusste Desinformationskampagne von Diensten war, leider konnte ich viele nicht davon überzeugen. Manche mögen bis heute heimlich glauben, dass Q-Anon irgendwie doch Recht hatte. Dabei gibt es ein einfaches Rezept, skeptisch zu sein: Wenn die Nachricht zu deutlich einen insgeheimen Gedanken bedient und extremste Auswüchse angeblich beweist.

Man kann das Vorgehen vielleicht als doppelte FalseFlag-Aktion bezeichnen. D.h. man konstruiert einen Beweis für ein angebliches Fehlverhalten von A. Verbreitet dies mit wildesten Behauptungen im Internet. Dann “entlarvt” man diese FakeNews und erklärt, dass man nichts glauben dürfe, was im Internet über A stehe.

So ein Fall wurde stolz vom schweizerischen Tagesanzeiger verbreitet. Ein 33-jähriger Impfbefürworter erstellte eine FakeNews-Internetseite mit abstrusen Behauptungen, die dann tatsächlich von Impfkritikern aufgegriffen wurden. Am Ende entlarvte er sich selbst und behauptet, dass die Verschwörungstheoretiker alle wildesten Dinge glauben würden.

Der Artikel endet mit den Sätzen: “Nach Publikation seines jüngsten Videos wurde er von einem Lehrer angefragt, ob er eine hochdeutsche Version ohne Kraftausdrücke produzieren könnte. «Warum auch nicht», meint Sasha. «Das passt dann zwar nicht mehr wirklich zur Marke. Aber hey: Wenn man sieht, wie viel Schaden die Verschwörungstheorien gerade anrichten, sollte ich mir das vielleicht überlegen.»1

In diesem Fall war klar, wer den FalseFlag-Angriff gestartet hatte, in vielen Fällen aber bleibt der Verursacher im Dunkeln. Tatsächlich ist es so, dass man solche Dinge, wie das Gerüchte verbreiten über bestimmte Menschen, bei Werbeagenturen bestellen kann. Und die entsprechenden Werbeagenturen stellen keine Fragen, wenn die Bezahlung im Voraus stimmt. Der prominenteste Fall dürfte der von der Brutkastenlüge sein, für welche die Werbeagentur Hill & Knowlton dem Vernehmen nach sogar noch einen PR-Preis erhalten hatte. Es ist sicher nur ein reiner Zufall, dass diese Firma nun auch für Corona-Maßnahmen bzw. Impfungen eingespannt wurde.

Mit anderen Worten: Da draußen ist ein mörderischer Nachrichtendschungel! Diejenigen, welche die Realität konstruieren haben unbeschränkte Geldmittel, rekrutieren die klügsten Köpfe der Eliteuniversitäten und verfügen über ein Netzwerk in Politik und Wirtschaft, das man nur erahnen kann.

Wenn die Firma Pfizer dann tatsächlich einmal erwischt wird, Ärzte und Wissenschaftler im großen Stil korrumpiert zu haben, und die größte aller Strafzahlungen in der Medizin-Geschichte der USA zahlen muss, nämlich 2,3 Milliarden US-Dollar, wird dies natürlich kaum erwähnt. Im Gegenteil erklärt Facebook in einer Fußnote zu solchen Mitteilung, dass die Erwähnung “in die Irre führen würde”. Daher hier der Link zur Regierungsseite, auf der das noch einmal erklärt wird: 2

Der amerikanische Pharmariese Pfizer Inc. und seine Tochtergesellschaft Pharmacia & Upjohn Company Inc. (im Folgenden zusammen ‘Pfizer’) haben sich auf die Zahlung von 2,3 Mrd. USD geeinigt. Dies ist der größte Vergleich in der Geschichte des Justizministeriums zum Betrug im Gesundheitswesen, mit dem die straf- und zivilrechtliche Haftung im Zusammenhang mit der illegalen Werbung für bestimmte pharmazeutische Produkte beigelegt wird, teilte das Justizministerium heute mit.”

Und dieser Industrie sollen wir nun glauben, dass alles, was sie in ein paar Monaten an Dokumenten erzeugten, vollkommen in Ordnung ist, dass sie nur das Beste für die Menschen wollen, allerdings ohne irgendwelche Verantwortung für Impfnebenwirkungen zu übernehmen. Das müssen die Staaten bitte, also die Steuerzahler, schon selbst. Und auch die Milliarden-Gewinne dürfen auf keinen Fall dazu “missbraucht” werden, um Forschungsgelder an den Staat zurück zu zahlen oder Impfgeschädigte zu entschädigen.

Also wenn es um solche Summen geht, tausende von Millionen Dollar oder Euro, kann man sich ungefähr ausmalen, wie groß die Anstrengungen sind, um das Vorrecht des Establishments, die Realität zu gestalten, nicht zu gefährden.

Mein verstorbener Vater hatte mir als naives Kind schon erklärt: “Wer bezahlt, bestimmt die Musik“. Leider meinte er nicht, dass die Menschen mit ihren Steuern bestimmen, was passiert. Bis sich das realisiert, ist wohl noch ein sehr langer Weg.

__________________________________

Unterstützen mit einem Abohttps://www.patreon.com/frischesicht

Unterstützen Sie uns mit einer Spende: IBAN NL17BUNQ2045314502

Verwendungszweck: Spende

Sie können uns auch mit Bitcoin unterstützen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist bitcoin-qr-logo.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-12-09-um-19.13.38.png

Bitcoin Adresse: 35kAeRvsv5o6y3rCbWRUpsjw9dGyjBmPAp

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung des freien Journalismus

————————

Die Redaktion ist um das Abbilden eines breiten Meinungsspektrums bemüht.

Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist shutterstock_1030401787.jpg

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz

(Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

image_printdrucken
  1. https://www.tagesanzeiger.ch/mit-einem-5-franken-budget-entlarvte-er-die-corona-verschwoerer-409237745612[]
  2. https://www.justice.gov/opa/pr/justice-department-announces-largest-health-care-fraud-settlement-its-history[]
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x