Drücken Sie „Enter“, um den Inhalte zu überspringen

Die Hintergründe der Klimakrise

Last updated on 19. Oktober 2021

Immer mehr Analysten befürchten, dass nach der so einfachen Durchsetzung von radikalen Maßnahmen und der Zerstörung von Grundrechten im Rahmen der Corona-Krise, als nächstes eine Klima-Krise ausgerufen werden wird, mit ähnlich drakonisch und autoritären Maßnahmen, die wieder in erster Linie die Massen treffen, und von denen wieder in erster Linie einige wenige Superreiche und ihre Trittbrettfahrer davon profitieren.

Am 1.10. erschien im Verein “Der Politikchronist” das Buch “Greta, Klima und Corona” 1. Darin wird nicht über die technische Möglichkeit oder Unmöglichkeit diskutiert, oder darüber, welche Gefahren eine Klimaveränderung gegenüber den Gefahren eines Krieges, der weiteren Zerstörung der Meere, oder der Erde mit sich bringt. Vielmehr wird, in erster Linie auf Basis von Recherchen von Cory Morningstar, wer die Haupttreiber des Narrativs “Klimakrise” sind, warum und mit welchen Maßnahmen sie “die Welt retten” wollen, und was das Ganze mit Corona und dem Great Reset von Klaus Schwab zu tun hat.

Wenn die jungen Menschen wieder voller Enthusiasmus und Energie, unterstützt von wohlgesonnenen Politikern und Unternehmen, Straßen blockieren und Demonstrationen organisieren, sollte man wissen, wer und warum dahinter steckt. Hier ein kleiner Auszug aus dem Buch:

Die Ausbeutung des guten Willens

Cary Morningstars Einschätzung, dass Greta Thunberg von der Weltbank, der UNO und dem »gemeinnützigen« NGO-Komplex, der letztlich den Interessen der herrschen Klasse dient, strategisch ausgebeutet wird, kann man wohl zustimmen. Jene benutzen sie, um ihre eigenen Interessen und Ziele voran zu bringen. Und diese stehen dem, was die junge Frau artikuliert, diametral entgegen. Denn es geht nicht um »Klimaschutz« und es geht auch nicht darum, jene haftbar zu machen, die die Schäden verursachen. Es geht darum, neue Märkte zu erschließen und jene für Umweltschutz bezahlen zu lassen, welche eigentlich die Opfer sind.

»Und dies wird als eine Bewegung ‘ohne zentrale Führung’ dargestellt. Was der ‘New Power’ Methodologie und Religion der Kapitalisten entspricht, dessen theoretische Basis von Jeremy Heimans (Avaaz/Purpose) für die Bildung von Massenbewegungen geschafften wurde. Bewegungen, die den mächtigsten und zerstörerischen Kräften des Planeten dienen.« 2

Die Manipulierung von jungen, leicht beeinflussbaren Seelen, so Morningstar, sei
 die Grundlage der westlichen Indoktrination, die dazu dient, ein versagendes System zu isolieren und zu verschleiern und das genau die Probleme beheben soll, welche sie in der Vergangenheit selbst verursachte. Diese Lösungen wären wieder zum Profit der Mächtigen und auf Kosten der Umwelt, und die Jugend nur das Opferlamm der »gemeinnützigen« NGO-Industrie.

Schon im Jahr 2016 erschien ein Artikel in The Art of Annihilation, über die künstliche Erschaffung von »Klima-Helden«. Der Titel lautet: »Vom Stall zum Star – Das Making der nordamerikanischen ‘Klimahelden’«. Der Artikel beschreibt, wie schon seit vielen Jahren am systematischen Aufbau der Bewegungen gearbeitet wurde. In dem langen Artikel, der über Hintergründe und Protagonisten berichtet, wird ein Zitat von Billy Parish erwähnt, der am 12. April 2013 schrieb:

»Global gesehen beträgt die Investition, die benötigt wird, um diese Kapazitäten der grünen Energie aufzubauen 100 Billionen Dollar. 3 … Und das beinhaltet noch nicht einmal die zusätzlichen Billionen, die wir benötigen, um die Infrastruktur für unsere elektrischen Autos, die Öffentlichen Verkehrsmittel, und unser Stromnetz zu bauen. Einfach gesagt, ist der Bau einer grünen Infrastruktur die größte Geschäftsmöglichkeit auf dem Planeten«. 4

Ein langer Artikel vom 6. August 2015 5 will nachweisen, dass Bewegungen, welche zu einer De-Investition in Industrien mit fossilen Energien aufrufen, nicht wirklich Umweltschutz als Ziel haben, sondern die Erschließung eines riesigen neuen Marktes. Nun wäre das potenziell nicht verwerflich, wenn dadurch auch der Umweltschutz gefördert würde. Was aber in Wirklichkeit nicht der Fall ist.

Das »neue wirtschaftliche Paradigma«, so kann man dort lesen, welches durch den »Non Profitable Industrial Complex« (NPIC) also die »gemeinnützigen« NGOs, hoch gelobt werden, steht in Zusammenhang auch mit der Sorge um die Gleichberechtigung der Frauen 6. Der künstlichen Bewegung ginge es darum, die weibliche Arbeitskraft zu erschließen, um das Wirtschaftswachstum neu anzufeuern, und neue Märkte für Verbrauchergüter zu erschließen. Folgendes Zitat wird angeführt:

»Frauen vom Arbeitsplatz fernzuhalten, kostet die Weltwirtschaft rund 17 Billionen US-Dollar, sagte der Leiter einer führenden NGO in Kanada dem Internationalen Währungsfonds.« 7

Frauen wurden also als zweite wichtige Zielgruppe nach der Gruppe der Kinder und Jugendlichen definiert. Diese Gruppen sollen die Lösung bereitstellen für eine Verlängerung des selbstmörderischen Wirtschaftssystems, das mit unendlichem Wachstum verflochten und davon abhängig ist.

»Darüber hinaus scheint es eine signifikante kognitive Dissonanz zwischen dem liberalen Universalismus, der durch den kosmopolitischen Humanitarismus verkündet wird, und dem liberalen Imperialismus, der durch klangvolle Prinzipien der humanitären Intervention zum Ausdruck kommt, zu geben. Ein liberaler Imperialismus, der in Wirklichkeit als Vehikel fungiert, durch das alle Lebensformen, die nicht den liberalen Idealen entsprechen, ausgerottet oder vertrieben werden.« 8

Cory Morningstar erklärt in diesem Artikel, dass die vielleicht wichtigste Erkenntnis sei, dass 3,5 Milliarden Menschen »derzeit nicht aktiv an der Wirtschaft teilnehmen«. Das bedeutet, dass der ganze Hype um den so genannten »grünen« Konsum, Öko-Tourismus, Elektroautos, Windkraftanlagen, Solaranlagen usw. nur die Hälfte der Weltbevölkerung betrifft. Eigentlich aber gerade mal 1% der Bevölkerung, eben nur jene, die es sich leisten können, mit einem Flugzeug zu fliegen. Und die für dieses Privileg dann 50% der Treibhausgas-Emissionen erzeugen. Daher, so Morningstar, müsse unser Wettlauf um die »Rettung« der Erde als »anthropozentrische Ökonomie« angesehen werden. Mit anderen Worten: Wir, die wir zu dieser privilegierten Klasse von Menschen gehören, sehen uns als das Zentrum der Welt an, um das sich alles dreht, auch die Probleme dieser Erde.

Morningstar beschreibt auch, wie die Jugend gegen ihre eigenen Eltern gehetzt werde. Sie erzählt, wie Stanford-Studenten, die sich »CO2-frei« nennen, jetzt auf die Entziehung aller kohlenstoffbelasteten Energiequellen drängen. Aber es sei zweifelhaft, dass dieselben Studenten überhaupt verstünden, dass Nachhaltigkeit nicht innerhalb der Grenzen des Kapitalismus erreicht werden kann und wird. Und dass das System selbst auf der Ausbeutung der schwächsten Menschen der Erde und der fortgesetzten Vernichtung des Planeten aufbaut und von ihr abhängt. Auch seine nicht verhandelbare Forderung nach ständigem und exponentiellem Wachstum, verwoben und aufgebaut auf einer Industriemaschine, die nicht von ihren Ursprüngen der Sklaverei und der fossilen Brennstoffe zu trennen ist, seien den jungen Menschen nicht klar.

 »Und die Aktivisten verbreiten das Wort mit jedem Social-Media-Tool, das sie finden können – einschließlich der britischen Website pushyourparents.org, die an die alten Leute appelliert: ‘Mama und Papa, wusstest du, dass deine Rente meine Zukunft fuckt? Jetzt gibt es eine ‘massive, wachsende globale Bewegung’, die sich zum Ziel gesetzt hat, 1 Billion Dollar pro Jahr, Anteile zu verkaufen und in neue Energieprojekte zu investieren: erneuerbare Energien wie Solar, Biokraftstoffe, Wind, Energieeffizienzprojekte, materialwissenschaftliche Sprünge, Restaurierungsprojekte, neue Investitionsportfolios. Riesige Investmentmanagement-Firmen wie BlackRock, das mit dem Natural Resources Defense Council und der FTSE Group der Londoner Börse zusammenarbeitet, und kleinere wie Trillium, Calvert, Aperio und Green Century bieten alternative, kohlenstofffreie Anlagemöglichkeiten. – Aus den fossilen Energieträgern auszusteigen ist einfach. Willst du nicht den Rest verkaufen?’« 9

Aber, so Morningstar, die Renten von Mutter und Vater verderben ihre Zukunft nicht allein durch fossile Brennstoffe. Die Renten verderben ihre Zukunft durch das notwendige Wachstum der Investition – wenn die Aktie einen finanziellen Gewinn bringen soll. Damit Aktien und andere Investitionen wachsen können, müssen die Ressourcen der Natur in Kapital umgewandelt werden. Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um konventionelle fossile Brennstoffe handelt oder um Solar- und Windenergieinvestitionen-Produkte, die nebenbei gesagt, auch kohlenstoffbasiert und von der Wiege bis zur Bahre davon sowie von anderen umweltschädlichen Eingriffen abhängig sind! Die Ressourcen der Natur müssten unersättlich verbraucht werden, damit Investitionen sowohl Zinsen einbringen als auch den Geldwert kontinuierlich (und unendlich) steigern können.

Darüber hinaus sind Biokraftstoffe und Biomasse vielleicht die schädlichsten Energieformen überhaupt, wenn es um dieses falsche Narrativ geht, während »Materialwissenschaftliche Sprünge« zweifellos gentechnisch veränderte Nahrungsmittelpflanzen als Lösung für unsere Probleme der Nahrungsmittelknappheit umfassen werden. Gemeint ist also Gentechnik anzuwenden, ohne wirkliche eine Ahnung zu haben, was die Menschheit damit in die Wege leitet, wenn sie massiv eingesetzt werden wird. Hauptsache Profit und Wachstum. Morningstar ist aber spezifischer.

 »’Wiederherstellungsprojekte’, auf die sich Forstwirtschaft, Kapitalisten und der ‘Non Profit Industrial Complex’ (NPIC) beziehen, sind nichts anderes als ökologische Degradation unter dem Deckmantel der Nachhaltigkeit: Entwaldung, Verlust von Feuchtgebieten, Verlust lebenswichtiger Mineralien/Rohstoffe, steigende Nahrungsmittelpreise, Landnahme und Verlust von Ackerland, Veränderung der Windmuster der Erde und Tiermigrationen, Hunger und Konflikte. Alle werden unter dem Deckmantel von Umweltlösungen umgesetzt. Betrachten Sie BlackRock Investment Management, den größten Fondsmanager der Welt, auf den im oben genannten Angebot Bezug genommen wird. Im Jahr 2011 erklärte Larry Fink, Gründer und CEO von BlackRock, dass sowohl Agrar- als auch Investitionen in Trinkwasser in den nächsten 10 Jahren die besten Ergebnisse erzielen würden: ‘Go Long mit Landwirtschaft und Wasser und gehen Sie zum Strand … Legen Sie diese Investitionen für 10 Jahre in die unterste Schublade. Es ist anders als alles andere, was wir auf der Welt haben. Landwirtschaft und Wasser würden sogar die Energieinvestitionen übertreffen’ 1011

Ernannte, falsch gekennzeichnete »Umweltschutz« Aktivisten, die aber im Prinzip die Interessen jener vertreten, die uns erzählen, dass wir unbedingt mehr Wachstum brauchen, und dass der »grün« sein könnte, dienen dazu, unser schlechtes Gewissen zu beruhigen, ist die logische Schlussfolgerung von Morningstar nach vielen Beispielen in ihrem Artikel.

Und diejenigen, die es wagen, sich gegen eine vierte Industrialisierung aufzulehnen, werden als Bilderstürmer bezeichnet, mit den Maschinenstürmern der Jahrtausendwende verglichen. Morningstar meint, dass in einem Zeitalter der Duldung und Apathie, unsere Prioritäten aus Smartphones, Autos, natürlich elektrisch betrieben, und Flachbildfernsehern bestehen würden. Ökologische Luxuswohnungen und mit Holz befeuerte Whirlpools für alle! Wir wünschten uns alles und davon noch mehr. Wir wollten glänzend und wunderhübsch in jeder Situation erscheinen. Niemand würde zum Beispiel über die Menschen im Kongo reden, oder die Kriege um die letzten Reste von Sand.

Und so wird der Aktivismus, der eigentlich vorhandene gute Wille, durch die großen Manipulatoren umgemünzt in eine Unterstützung des bestehenden Systems. Eines Systems der Ausbeutung der Erde auf Kosten eines Großteils der Menschheit.

Transparenzinformation:

Der Autor des Artikels ist 1. Vorsitzender des gemeinnützigen Vereins “Der Politikchronist e.V. i.Gr.” und Autor des Buches.


__________________________________

Unterstützen mit einem Abohttps://www.patreon.com/frischesicht

Unterstützen Sie uns mit einer Spende: IBAN NL17BUNQ2045314502

Verwendungszweck: Spende

Sie können uns auch mit Bitcoin unterstützen

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist bitcoin-qr-logo.jpg
Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Bildschirmfoto-2020-12-09-um-19.13.38.png

Bitcoin Adresse: 35kAeRvsv5o6y3rCbWRUpsjw9dGyjBmPAp

Wir bedanken uns für Ihr Vertrauen und Ihre Unterstützung des freien Journalismus

————————

Die Redaktion ist um das Abbilden eines breiten Meinungsspektrums bemüht.

Meinungsartikel und Gastbeiträge müssen nicht die Sichtweise der Redaktion widerspiegeln!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist shutterstock_1030401787.jpg

Dieses Werk ist unter einer Creative Commons-Lizenz

(Namensnennung – Nicht kommerziell – Keine Bearbeitungen 4.0 International) lizenziert. Unter Einhaltung der Lizenzbedingungen dürfen Sie es verbreiten und vervielfältigen.

drucken
  1. https://www.politikchronist.org/index.php/hikashop-menu-for-categories-listing/product/55-greta-klimaschutz-und-corona.html[]
  2. http://www.theartofannihilation.com/the-manufacturing-of-greta-thunberg-for-consent-the-inconvenient-truth-behind-youth-co-optation/[]
  3. Anmerkung: also 100.000.000 Millionen Dollar[]
  4. https://web.archive.org/web/20130514082103/https://www.joinmosaic.com/blog/mosaic-president-billy-parish-tedx-ashoka-u/[]
  5. http://www.theartofannihilation.com/mckibbens-divestment-tour-brought-to-you-by-wall-street-part-x-targeting-millennials-the-30-trillion-dollar-jackpot/[]
  6. https://www.weforum.org/agenda/2017/01/gender-equality-is-170-years-away-we-cannot-wait-that-long[]
  7. https://news.un.org/en/audio/2017/01/621292#.WXQK0YTyvX5[]
  8. https://www.globalresearch.ca/humanitarian-interventions-the-doctrine-of-imperialism/5597399 McCarthy, 2009: 166[]
  9. https://climate.audubon.org/article/dumping-coal-easy-who-will-divest-rest[]
  10. http://www.theaustralian.com.au/business/invest-in-agricultureand-water-says-blackrock-chief/story-e6frg8zx-1225997694069?nk=bc880f171681e3e7e147ccb6c0eafffb Jetzt hinter Paywall Alternativlink: http://www.rogersmorris.com.au/go-long-agriculture/[]
  11. http://www.theartofannihilation.com/mckibbens-divestment-tour-brought-to-you-by-wall-street-part-x-targeting-millennials-the-30-trillion-dollar-jackpot/[]
0 0 votes
Article Rating
Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
© Frische Sicht 2020
0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x